Anna-Elisabeth Frick – Jetzt.Tanz. + Markus Tomczyk – Lust Ich

14.00

Die Lust – Die Sehnsucht – Der Druck – Der Wunsch –
Die Sucht – Die Folgen – Das Ich

TICKETS
×

Anna-Elisabeth Frick - Jetzt.Tanz. + Markus Tomczyk - Lust Ich #1

14.00
Kategorien: ,

Beschreibung

29. November 2018 | 20 Uhr

Anna-Elisabeth Frick – Jetzt.Tanz. + Markus Tomczyk – Lust Ich

Tanz + Performance

 

Anna-Elisabeth Frick – Jetzt.Tanz.

Uraufführung Schauspiel Stuttgart 2016

Ein altes VHS-Video auf einer Leinwand. Es tanzt ein vierjähriges Mädchen durch das elterliche Wohnzimmer. Am Lachen des Vaters hört sie, ob es gut ist, was sie macht. Ein alter Tänzer kommt auf die Bühne und kopiert die Bewegungen. Tanz. Zwei Körper und Zeiten prallen aufeinander. Jetzt durchschreitet der Vater ahnungslos in einer Geraden den Kreis, den das Mädchen damals tanzte.

MIT Frank Frey, Anna-Elisabeth Frick

KONZEPT Anna-Elisabeth Frick

DRAMATURGIE Matthias Breitenbach

AUSSTATTUNG Lara Scherpinski

SOUNDDESIGN Chiara Strickland

„grandios, selbst noch im Kleinsten“ Tanz Aktuell

„Aus ihrem pragmatischen Realismus und der minimalistischen Inszenierung erwächst als leise Hoffnung, was die Tochter sich für ihren dementen Vater wünscht: Vielleicht tanzt er da drinnen.“ Esslinger Zeitung

FRANK FREY, 1947 in München geboren, tanzte Solotänzer an der Staatsoper Berlin, am Stuttgarter Ballett und am Royal Opera House in London. Uraufführungen u.a. mit Gerhard Bohner, Hans Kresnik, Marcel Laipart und Kenneth Mc Millan.

 Anna-Elisabeth Frick, 1989 in Darmstadt geboren, studierte Germanistik und Kunstgeschichte in Köln, Venedig und Berlin, Regie in Ludwigsburg und bildende Kunst in Stuttgart. Sie inszeniert u.a. am Schauspiel Stuttgart, Nationaltheater Mannheim, Theater Freiburg und am Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg. Ihre Arbeit Die Unerhörte ist Siegerstück des 13. Körber Studios für junge Regie am Thalia Theater in Hamburg.

 

///

 

Markus Tomczyk – Lust Ich

Die Lust – Die Sehnsucht – Der Druck – Der Wunsch – Die Sucht – Die Folgen – Das Ich

„Mit allen Träumen, Wünschen und Sehnsüchten fliegen wir durch den Alltag und hoffen auf das richtige Leben. Die Anforderungen sind hoch. Die Chancen? Die Hürden! Alles machbar. Einfach anpassen. Einfach durchhalten. Einfach mitschwimmen. Einfach mal ausbrechen. Muss sein. Einfach mal witzig sein. Nochmal. Wieder. Ich brauche es.

ICH will schön, außergewöhnlich und stark sein. ICH krieg den Hals nicht voll. ICH liebe DICH, ausufernd, überbordend, über alle Maßen. ICH zeige mich dir mit allen Facetten. Siehst du mich?“

Lust Ich ist eine Bewegungsrecherche des Schauspielers und Performers Markus Tomczyk. Ausgangspunkt für seine Arbeit sind Bewegungsabläufe aus dem Glücksspiel, die Tomczyk mit von großer Sehnsucht erzählender Lyrik verwebt. Der Protagonist auf der Bühne überfordert sich minutiös, in dem er allen und allem immer wieder gerecht werden muss, und mutiert so zur Fratze, die die Sucht nach Liebe antreibt.

MIT Markus Tomczyk

REGIE/BÜHNE/KOSTÜME Markus Tomczyk

DRAMATURGISCHE BETREUUNG Judith Ouwens

MUSIK Matthias Rother, Tammo Messow

Markus Tomczyk arbeitet als Schauspieler, Tänzer und Pädagoge für Theater, Film und Fernsehen. Seit seiner Schauspielausbildung an der HfS „Ernst Busch“ beschäftigt er sich mit verschiedenen Formaten im Tanz- und Schauspielbereich. 2008 wurde er zum Nachwuchsschauspieler des Jahres beim Filmfest München prämiert. Als bester Nachwuchsschauspieler gewann er 2009  den Günther-Strack-Fernsehpreis.

Ab 2013 entwickelte er paralle zu seinem Masterstudium in Tanzvermittlung im zeitgenössischen Kontext an der HfMT Köln die Speech Dance Method, in der er Text und Sprache als Choreographische Grundlagen verwendet. 2015 gründete er mit Nikos Konstantakis die Company TRIPLETRIPS. Seit Oktober 2017 ist Tomczyk Dozent im Studiengang Schauspiel an der HfS „Ernst Busch“ Berlin.

http://www.zentralbuero.com/markus-tomczyk/

Judith Ouwens studierte zunächst an der Tanzakademie in Arnheim (Niederlande), um dann ein Studium der Deutschen, Niederländischen und Englischen Philologie an der Universität zu Köln anzuschließen. Seit 2012 arbeitete und arbeitet sie freischaffend in den Bereichen Dramaturgie, Vermittlung, Projektdokumentation für IPtanz, Theater die Baustelle, das Casamax Theater, das Pumpenhaus Münster, CocoonDance Bonn und das FAVORITEN Festival. Seit dem Sommersemester 2015 ist sie Dozentin an der Theaterakademie Köln und unterrichtet dort theoriebasiert das Modul Kontexte freier Theaterarbeit.

TICKETS 14€/8€ erm./5€ Berlin-Pass

 

TICKETS

 

TEASER